23.09.2014, 15:01 Uhr
Marcardsmoor braucht eine neue Heizung
Am letzten Dienstag trafen sich der CDU-Stadtverband und die CDU Stadtratsfraktion in den Räumen der DG Marcardsmoor. Dazu eingeladen waren die Vorstände der Marcardsmoorer Vereine und Gruppen, sowie Pastor Holger Rieken von der Kirchengemeinde Marcardsmoor.
Es ergaben sich etliche Diskussionsthemen, unter anderem auch die Friedhofskapelle Marcardsmoor. Pastor Rieken führte an, dass die Kapelle 1967 erbaut wurde und noch mit einer aus dieser Zeit stammende Nachtspeicherheizung ausgestattet ist. Der Strombedarf ist mittlerweile so immens geworden, dass in anderen Bereichen gespart werden muss. Darüber hinaus muss die Heizung während der Trauerandachten ausgeschaltet werden, weil sie so laut brummt. Auch die Fenster, noch mit Einfachverglasung, haben ihre vierundvierzig Jahre auf den Buckel. Ein Antrag auf Bezuschussung der Sanierungskosten ist bei der Stadt Wiesmoor gestellt, bestätigt Pastor Rieken.

„Bei Beerdigungen ist es in der Friedhofskapelle sehr kalt und die Trauergäste frieren. Der Unmut über den desolaten Zustand der Heizung und der Fenster ist groß“, so Annemarie Martens. Die Sanierung ist eine gesamtkommunale Angelegenheit und somit auch
anteilig von der Stadt Wiesmoor mit zu tragen. Die CDU-Fraktion ist sich einig, das hier baldmöglichst gehandelt werden muss und wird den Antrag mit Nachdruck unterstützen.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Wiesmoor  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 31542 Besucher