28.10.2014, 13:23 Uhr
CDU Wiesmoor besucht Unternehmen Bohlen & Doyen
Geschrieben von: Klaus-Dieter Reder
Bundestagskandidat Heiko Schmelzle vor Ort

Die Mitglieder der CDU-Fraktion und des CDU-Stadtverbandes Wiesmoor verbrachten einen sehr informativen Abend bei Bohlen und Doyen. Friedhelm Jelken (Fraktionsvorsitzender) und Klaus-Dieter Reder (Stadtverbandsvorsitzender) hatten den Kontakt zum Wiesmoorer Traditionsunternehmen hergestellt. Geschäftsführer Peter Jarchow gewährte interessante Einblicke in die umfangreichen Tätigkeitsfelder des Unternehmens.
von links: 5.Friedhelm Jelken (Fraktionsvorsitzender), 7.Peter Jarchow (Geschäftsführer Bohlen & Doyen), 9.Heiko Schmelzle (CDU-Bundestagskandidat), 11. Klaus-Dieter Reder (Stadtverbandsvorsitzender)
Peter Jarchow konnte von einer sehr positiven Entwicklung des Unternehmens berichten. In den vergangenen Jahren habe sich das Unternehmen verstärkt auf seine Kernkompetenzen konzentriert. Weiterhin entwickle Bohlen & Doyen sich auch technologisch weiter und sei in verschiedenen Branchen tätig. Viel Perspektive sieht Jarchow in der Energiewende, die mit technischen Herausforderungen verbunden sei. Alle Teilnehmer staunten über die vielfältigen Kompetenzen, die Bohlen und Doyen am Markt anbietet.

Teilnehmer Heiko Schmelzle (CDU-Bundestagskandidat) unterstrich abschließend, dass der Mittelstand das Rückgrat der deutschen Wirtschaft sei. "Hier werden Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen - Steuern gezahlt.". Einer rot-grünen Vermögenssteuer erteilte er eine klare Absage. "Es kann nicht sein, dass produktive Substanz, die Arbeitsplätze
sichert, unabhängig von der Ertragslage besteuert werden soll!".
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Wiesmoor  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 28244 Besucher