Ostfriesland
23.11.2014, 16:16 Uhr
 
CDU Ostfriesland befremdet über DGB
Gewerkschaft soll Position überdenken

Der CDU-Bezirksverband Ostfriesland hat kein Verständnis dafür, dass der DGB in der Region Oldenburg-Ostfriesland die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann als Rednerin auf ihrem “Antikriegstag” in Esterwegen ausgeladen hat. “Mit dieser Haltung schadet sich die Gewerkschaft selber am meisten”, so CDU-Bezirksvorsitzender Reinhard Hegewald. Er rät den Verantwortlichen des örtlichen DGB, in sich zu gehen und ihre Position noch einmal gründlich zu überdenken. Er könne sich zudem nicht vorstellen, dass das Verhalten des örtlichen DGB von den übergeordneten Stellen der Gewerkschaft auf Landes- und Bundesebene gebilligt werde. Denn das Bekenntnis zum Existenzrecht Israels und gegen Antisemitismus sei über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg immer auch vom DGB geteilt worden.
Hegewald unterstützt Connemann in ihrer Haltung, die terroristischen Angriffe der Hamas klar beim Namen zu nennen. Vor dem Terror der Hamas dürfe auch der örtliche DGB seine Augen nicht verschließen. Wenn dieser aber nicht zu einer solchen Parteinahme bereit sei, dürfe man gerade von einer Gewerkschaft mehr Toleranz erwarten. Das Signal, das der örtliche DGB mit der Ausladung Connemanns derzeit aussende, stelle hingegen gerade diese Toleranz gegenüber anderen Meinungen in Frage.

 

gez. Reinhard Hegewald

 

Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Ostfriesland
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Wiesmoor  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec.